Glutofen entronnen

31. Mai 2012 | Von | Kategorie: Urlaubsbildchen
No Gravatar

Melde mich zurück…aus einem wunderschönen Urlaub, aus Andalusien, dem Land des Stierkampfes, der Tapas und des Flamencos.
Mitgebracht hab’ ich (blödsinniger Weise war ich mit schlappen 11 kg Fotogepäck/Handgepäck unterwegs) auch das ein oder andere fotografische Schätzchen. Aus Geiz an weiteren Kilos, hab’ ich auf mein Panoramaequipment verzichtet. :sad:

Ein Etappenziel meiner Reise durch Andalusien war Sevilla.
Lagen die Tagestemperaturen zu Beginn der Reise noch bei angenehmen 30 Grad, so haben wir dann in der Hauptstadt Andalusiens locker die 40 Grad-Grenze durchbrochen. Das Thermometer kletterte bis zum frühen Nachmittag auf die 44 bis 45 Grad-Marke…und das täglich.
Da wird das Schleppen der Kamera, ja eigentlich auch das Schleppen des eigenen Körpers, zur Qual. Bei diesen Temeraturen läßt sich eine Stadt am Besten vom Pool aus besichtigen. :grin:
Diese Fotos hätte ich Euch hier natürlich gerne gezeigt, doch leider sind sie durch die Zensur gerasselt ;-)

Dennoch habe ich es gewagt, mich vom kühlenden Naß zu entfernen und in den Glutofen zu stürzen.
Daher zeige ich Euch hier ein S/W-Foto eines der bekanntesten Plätze Spaniens, dem Plaza de España.
Bereits bei meinem ersten Besuch, vor zwei Jahren, wollte ich diesen überaus wunderschönen Platz ablichten, doch leider war hier Baustelle.
Aber seit kurzem ist er fertig und alles erstrahlt in neuer Pracht.
Normalerweise ist der Platz voller Menschen, doch bei den vorherrschenden, heißen Temperaturen waren zum Glück nur wenige lebensmüde Touristen unterwegs…

Das könnte Dich auch interessieren:

Schlagworte: , , ,

8 Kommentare auf "Glutofen entronnen"

  1. Rewolve44No Gravatar sagt:

    Wow, das Foto ist ja eine Wucht eine herrliche Aufnahme.
    Über 40 Grad das hört sich ziemlich heiß an aber Andalusien muss wirklich schön sein auch mit 11 kg Fotogepäck. :smile:

    Lg,
    Rewolve44

  2. respekt- das foto ist wirklich kult. ich beschäftige mich viel mit architekturfotografie und kann, meine ich jedenfalls, die qualität der fotografie beurteilen. schwarz weiß ist ohnehin ein großartiges stilmittel und das bestimmt fette himmelsblau hätte der architektur viel kraft genommen. hast du mit rot-/ polfilter gearbeitet?

  3. P.TherNo Gravatar sagt:

    @ Rewolve44
    Danke!
    11 Kilo Gepäck bei diesen irren Temperaturen…das ist ein klarer Fall für eine Sitzung auf der Couch. :shock:

    @ 360° fotografie
    Danke! Nein kein Rot-od. Polfilter – sondern “Silver Efex Pro 2″.
    Das ist ein geniale sw-Filtersammlung. :smile:

  4. GerdNo Gravatar sagt:

    48 Grad… Sieger :mrgreen:

  5. P.TherNo Gravatar sagt:

    @ Gerd
    :o

  6. ClaudiaNo Gravatar sagt:

    die aufnahme ist ziemlich gut gelungen, wirkt aber auf mich stark nachbearbeitet…lightroom?

  7. drazen topicNo Gravatar sagt:

    Wow was ein krasses Bild … unglaubliche wirkung auf den betrachter ! Klasse

  8. P.TherNo Gravatar sagt:

    @ Claudia
    nur ein wenig Photoshop… umgewandelt in s/w, Rotfilter, Kontraste angezogen.
    Das war’s eigentlich schon.

    @ drazen topic
    Danke, dieses Foto hat sehr viel Schweiß gekostet

Schreibe einen Kommentar